Wie kann ich in Bankverhandlungen am besten überzeugen? Mit dem E-Learning Überzeugen in Bankverhandlungen erlernen die Teilnehmer folgende fachliche Skills:

  • Der Bankbericht: Fundament für Kreditgespräch und Kreditentscheidung
  • Königsdisziplin Wachstumsfinanzierung
  • Wie bewertet die Bank meine Sicherheiten?

 

Das E-Learning Überzeugen in Bankverhandlungen online buchen; bequem und einfach mit dem E-Learning Formular online und der Produkt Nr. EL 33.

 

Dauer des E-Learnings:

Dauer des E-Learnings: 60 Minuten

 

Unsere Preise:

E-Learning Basis: 46,– € pro Person zzgl. MwSt

E-Learning mit Prüfung: + zzgl. 10,– €

Paketpreise ab 25 Nutzern. Gerne beraten wir Sie hierzu und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot für das E-Learning Überzeugen in Bankverhandlungen.

 

Kontakt:

E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

 

S&P E-Learning Überzeugen in Bankverhandlungen bietet:

  • Einfache Handhabung für Führungskräfte und Mitarbeiter
  • Buchung mit oder ohne Prüfung
  • Melden Sie einfach die zu schulenden Mitarbeiter an. Bequem und einfach mit der S&P Excel Übersicht.
  • Die Steuerung und Auswertung des Kurses übernehmen wir für Sie.
  • Sie erhalten einen prüfungssicheren Nachweis mit Übersicht zu den Teilnehmern, Ergebnissen und zum Nachschulungsbedarf.
  • Sie haben keinen administrativen Aufwand.
  • Schulungszertifikat für die Teilnehmer zum Download.
  • Die S&P E-Learning-Plattform ist selbstverständlich DSGVO-konform organisiert.

 

Strategiepapier mit E-Learning Überzeugen in Bankverhandlungen online buchen

Aufgrund der hohen Komplexität unternehmerischer Entscheidungen müssen auch kurzfristige, situationsbezogene Reaktionen in eine langfristige strategische Planung eingebunden sein. Nur so kann die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens auf Dauer sichergestellt werden. Die systematische Planung der Unternehmensentwicklung

  • mindert das Risiko von Fehlentscheidungen, z. B. bei Zeitdruck;
  • ist eine Leitlinie für das operative Tagesgeschäft, die es ermöglicht, Maßnahmen koordiniert und vorausschauend durchzuführen;
  • ermöglicht es durch Festlegung von Zielen, Arbeitsfortschritte zu kontrollieren,
  • erhöht die Leistungsfähigkeit des gesamten Unternehmens und
  • führt durch die Einbindung der Mitarbeiter zu einer höheren Motivation und einer stärkeren Identifikation mit dem Unternehmen.

Die strategische Planung und alle Regelungen, Maßnahmen und Aktivitäten eines Unternehmens, die sich langfristig auf den Unternehmenserfolg oder -wert auswirken, werden als Unternehmensstrategie bezeichnet. Bei vielen Unternehmen ist diese nicht explizit formuliert. Um der Bank im Rahmen des Rating-Prozesses eine klar strukturierte und durchdachte Unternehmensstrategie für die nächsten fünf Jahre vorweisen zu können, ist eine schriftliche Formulierung in einem Strategiepapier jedoch unerlässlich. In der Unternehmensstrategie müssen zu folgenden Kernbereichen Aussagen getroffen werden. Mit dem E-Learning Überzeugen in Bankverhandlungen erhalten sie mehr Informationen zu folgenden Lösungs-Bausteinen:

Unternehmensleitbild

  • Zweck und zukünftige Rolle des Unternehmens
  • Grundwerte der Unternehmensführung
  • Verhaltens- und Führungsgrundsätze
  • Beziehung zu Mitarbeitern, Kapitalgebern, Kunden, Lieferanten und der Öffentlichkeit

Geschäftsfelder/Wettbewerbsvorteile

  • zukünftige Tätigkeitsfelder
  • benötigte Produktionsverfahren
  • konjunkturelle Abhängigkeit, Wettbewerbsstruktur und Wachstumsaussichten der Branche
  • Kundenverhalten, Kundenprobleme
  • Wettbewerbsvorteile des Unternehmens

Erfolgsfaktoren/Kernkompetenzen

  • bisherige Erfolgsfaktoren
  • Kernkompetenzen, mit denen Wettbewerbsvorteile aufgebaut werden können
  • kausale Abhängigkeiten zwischen den Erfolgsfaktoren der Branche

Gestaltung der Wertschöpfungskette

  • Aktivitäten der Wertschöpfungskette, die auf Kernkompetenzen aufbauen
  • Kooperationen, Outsourcing
  • Aufteilung der betrieblichen Ressourcen
  • Investitionsschwerpunkte

Strategische Stoßrichtung, Ziele und Maßnahmen

  • strategische Hauptziele zur Steigerung des Unternehmenswerts (Wachstum, Rentabilität oder Risikoreduzierung)
  • Faktoren, die den Unternehmenswert am stärksten beeinflussen
  • aus den Hauptzielen abgeleitete strategische Unterziele
  • konkrete Maßnahmen zur Umsetzung der Unternehmensstrategie

E-Learning Überzeugen in Bankverhandlungen